Street Drawing-room


1) Apollo Musagetes Kopf. Ähnlich einer Muse, im Haarputz und Charakter des Gesichts; gehörte zu einer Statue, ähnlich der im Mus. Capitol. (Tom. III. tab. 15) gestochenen. Der verstorbne Mr. Lyder Browne brachte ihn von Rom.

 

2) Apollo Philesias Kopf, gehörte zu einer Statue, ähnlich der im Mus. Capit. (T. III. tab. 13.) gestochenen. S. Winkelmann Monum. ined. Trattato prelimin. p. 52.

 

3) Cupido schlafend auf einer Löwenhaut. Gehörte sonst dem Kardinal Alexander Albani.

 

4) Perikles-Kopf. Die Inschrift auf dem Terminus gibt ihn zuerst an. Dieser Kopf, und ein schlechterer ihm ähnlicher wurden 1780 in der Pianura di Cassio unweit Tivoli gefunden.

 

5) Antinous-Kopf, über natürlicher Größe. Dieser Kopf mit dem größten Teile der Statue, zu welcher er gehörte, wurde 1770 in einzelnen Stücken gefunden, die als Steine in einer, während der barbarischen Zeiten errichteten Mauer gebraucht waren, in den Gründen, die gegenwärtig Tenuta della Tedesca genannt werden, unweit der Villa Pamfili. Die alte Mauer lag zum Teil unter dem Wege, der zum S. Pankrazthore von Rom hinaus nach Palo führt.

 

6) Ein Priapeischer Genius, ruht mit Brust und Händen auf dem Ichneumon, und hält die Beine gerade in die Höhe: der Ichneumonschwanz geht auch hinter ihm in die Höhe. Das Tier scheint halb Ichneumon, halb Krokodil, hat kleine Ohren, starkes Gebiss, gekerbten Schwanz.

 

7) Amazon saucia. Büste.

 

8) Kolossalische Büste einer Roma, mit Helm. Die Augäpfel fehlen.

 

9) Faustina. Büste.

 

10) Genius des Schlafs, mit Flügeln. Eine Keule liegt links neben ihm, eine Eidechse kommt unter seiner Löwenhaut an den Daum der linken Hand; eine andre auf dem Schwanze der Löwenhaut berührt seine rechte große Zehe. Neben ihm rechts ein Köcher.




Share
 © textlog.de 2004 • 13.12.2017 22:07:59 •
Seite zuletzt aktualisiert: 17.11.2007 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright