Ernst Gottlieb Woltersdorf


Verfolgt, verlassen und verflucht

Doch von dem Herrn hervorgesucht;

Ein Narr vor aller klugen Welt,

Bei dem die Weisheit Lager hält;

Verdrängt, verjagt, besiegt und ausgefegt,

Und doch ein Held, der Palmen trägt.

E G. Woltersdorf


Prinz Louis Ferdinand, Prinz August – sie waren Friedrichsfelder Schloßkinder; aber auch die Pfarre stellte ihren Mann: am 31. Mai 1725 wurde Ernst Gottlieb Woltersdorf in ihr geboren. Auch ein Streiter, auch gefallen (wie der Saalfelder Prinz) auf dem Felde der Ehren. Ein Weltkind der eine, ein Gotteskind der andre.

 

*

 

Ernst Gottliebs Vater war Gabriel Lukas Woltersdorf. Über ihn zunächst ein kurzes Wort.

 




Share
 © textlog.de 2004 • 21.10.2017 23:23:52 •
Seite zuletzt aktualisiert: 07.11.2007 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright I. Ruppin  f.  II. Oder  f.  III. Havel  f.  IV. Spree  f.  V. Schlösser  f.