Ein Bild


Ich kenne ein einfaches Bild, ich weiß nicht, ob es von einem Franzosen, einem Engländer gemalt ist, wir wollen hoffen, nein. Es stellt dar: eine eichene klobige Wiege eines Mäderls, mit weißem Bettgewand. Auf Decke und Polster und Fußboden einige weiße Teerosen verstreut. Vor dieser leeren Wiege gekauert sitzend ein großer schwarzer Neufundländer. Ich habe das Bild benannt: »Der letzte Trauergast«! Ich will nicht sagen, mit den exaltierten Hundefreunden, der Hund allein habe eine getreue Seele! Aber daß er nach dem Tode getreuer gedenkt als die perfiden Erbschleicher, und nicht nur wegen der Wurst und der Kalbsleber, das ist für mich diesmal sicher!


 © textlog.de 2004 • 19.10.2017 03:57:17 •
Seite zuletzt aktualisiert: 29.10.2007 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  Mein Lebensabend