Tuberkulose


»Herr Peter, was also würden Sie einem Menschen, dessen ›loca minorum resistentium‹, die Orte geminderter Widerstandskraft im Organismus, die Lunge ist, besonders empfehlen?!« sagte eine wundervolle wunderbar zarte 20jährige zu mir.

»Vor allem nie, nie, nie stehen, sondern liegen, sitzen, gehen bis zur ersten leichten Ermüdung, aber nie nie stehen, nicht einmal bei Begrüßungen fremder Menschen, immer sogleich den leichten Klapp-Sessel. Ferner: Rohe Eidotter, gesprudelt, 3-5, in Fleischbrühe, am besten in ›Knorr- Soß‹, 3 Kaffeelöffel voll in einer großen Tasse heißen Wassers. Zweimal des Tages. Spinat, Spinat! Saures Oberes. Junger Käse. Friede des Herzens!«

»Sagen Sie, Sie sollen ja auch außer Ihrem, diätetischen Buche einige ganz nette literarische Bücher geschrieben haben. Können Sie mir Eines für meine Kur empfehlen?!«

»Keines. Sie bedürfen der ergebenen Ruhe. In meinen Büchern ist, soweit man ›zwischen den Zeilen‹ zu lesen versteht, der ewige schreckliche Kampf geschildert zwischen Allem, was ist und wie es eigentlich sein sollte! Also nichts für Sie, Sie Ruhebedürftige, Sie leider Ergebene!«


 © textlog.de 2004 • 17.10.2017 11:45:11 •
Seite zuletzt aktualisiert: 29.10.2007 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  Mein Lebensabend