Aus der »Kriegsmappe« des »SDS« 1916


Wie kindisch-täppisch, wie utopistisch-unreif

bist Du, oh philosophische Menschheit,

gleich freudig auf einen »Weltkrieg« die

Hoffnung zu gründen, es kämen dann

radikale Veränderungen zum Besseren!?!

Arbeitet lieber kleinlich-emsig-resigniert

à la Ameise und Biene an der Hygiene

des Leibes, der Seele, des Geistes!

Werdet nüchtern, keusch-ernst, und

sparsam, voraussichtig in jeglicher Art

Euerer Lebens-Ausgaben und -Einnahmen!

Erwartet nicht als Folge von

Dum-Dum-Geschossen und

gelbgrünem Verrat da und dort

plötzlich tagende Buddhistische Lebensreinheit!

Bettler, und das ist die heutige Menschheit,

haben bescheiden zu sein und genügsam!

Wenig erwarten und viel leisten!


 © textlog.de 2004 • 17.10.2017 02:27:35 •
Seite zuletzt aktualisiert: 28.10.2007 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  Mein Lebensabend