Der Heldensarg


Treu bin ich dir bis an und übers Grab!

So sprach ein treuer Mann zum Österreicher.

Dem schmolz das Herz und auch das Hirn ward weicher,

er sprach: So habe alles, was ich hab'!

 

Der Bruder nahm und füllte seinen Speicher;

der Bruder leerte seinen, gab und gab.

Der dort gedieh und der hier kam herab.

Blutrot ward jener, dieser bleich und bleicher.

 

Da schickt' er, sich 'mal doch zu revanchieren,

dem toten Bruder einen Heldensarg,

treu dessen idealem Lebenszweck.

 

Grenzüber in sein Land wollt' er ihn führen.

Schwer wog die ird'sche Last. Der Sarg, der barg –

den Toten? Nein, nur seinen letzten Speck.


 © textlog.de 2004 • 24.10.2017 04:25:37 •
Seite zuletzt aktualisiert: 19.09.2007 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright Die Fackel: » 1899-1909 » 1910-1919 » 1920-1929 » 1930-1936