Leben ohne Eitelkeit


Sieh, mein Außenbild ist fügsam,

sieh, mein Haben, so genügsam,

achtet wohl des Gleichgewichts.

Hat es wenig, dankt für viel es,

wahrt des Weges, Maßes, Zieles

und Verzichts.

 

Doch mein Innensein verzichtet,

eh es sich genügsam richtet,

achtet nicht des Gleichgewichts.

Immer steig' es oder fall' es,

hat es vieles, will es alles

oder nichts!


 © textlog.de 2004 • 14.12.2017 03:28:15 •
Seite zuletzt aktualisiert: 17.09.2007 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright Die Fackel: » 1899-1909 » 1910-1919 » 1920-1929 » 1930-1936