1480. Weh 1). Leid 2).

1)Woe. Mal (douleur). Male (dolore, guai).
2)Sorrow. Regret (mal). Cordoglio (affanno).

Weh drückt eine stärkere, unangenehmere Empfindung aus als Leid. Das Übel, das uns Leid schafft, ist gewöhnlich ein vergangenes oder ein solches, das anderen Personen widerfährt, das Übel, das uns Weh bereitet, ist aber immer ein gegenwärtiges, das uns selbst mit ganzer Gewalt trifft. Leid bezeichnet mehr die traurige Gemütsstimmung, Weh die unmittelbare Schmerzensempfindung.


 © textlog.de 2004 • 21.10.2017 12:29:59 •
Seite zuletzt aktualisiert: 16.07.2007 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z