Totenstarre

Totenstarre Rigor mortis, beginnt meist 4 bis 12 Stunden nach dem Tode an Unterkiefer-, Hals- und Nackenmuskeln, steigt abwärts und verschwindet nach 24 bis 28 Stunden, bei Eintritt der Fäulnis, in ders. Reihenfolge. Ist Muskelanstrengung dem Tode unmittelbar vorangegangen, so tritt die Totenstarre (natürlich auch abhängig vom Ort und der Art der tödlichen Verletzung) oft so schnell ein, daß sie die Stellung im Augenblick des Todes festhält: Fechterstellung auf dem Schlachtfeld, tote Reiter ohne Kopf usw. Die Totenstarre beruht auf vorübergehender Gerinnung des Muskeleiweißes.


 © textlog.de 2004-2017 •
Seite zuletzt aktualisiert: 19.05.2010 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z