Liebe als gefährlichste Leidenschaft


Es gibt nichts Grausameres als die Frau, — selbst die nicht ausgenommen, die uns heiß liebt. Denn wenn wir uns ihrer erfreuen, will sie uns unterjochen; lassen wir uns nicht unterjochen, so rächt sie sich und sucht uns zu schaden. So kommt es, dass von allen menschlichen Leidenschaften die Liebe die gefährlichste ist.

 

*

 

Nr. 203, VIII. Jahr

12. Mai 1906.


 © textlog.de 2004 • 24.10.2017 11:45:56 •
Seite zuletzt aktualisiert: 25.01.2007 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright Die Fackel: » Glossen » Gedichte » Aphorismen » Notizen