§ 2. Gleichartige Massen


Die gleichartigen Massen umfassen erstens die Sekten, zweitens die Kasten, drittens die Klassen.

Die Sekte bezeichnet den ersten Grad in der Organisation gleichartiger Massen. Zu ihr gehören einzelne, deren Erziehung, Beruf und Milieu oft sehr verschieden ist und die nur durch das Band der Überzeugung miteinander verbunden sind, so z. B. die religiösen und politischen Sekten.

Die Kaste stellt den höchsten Organisationsgrad dar, dessen die Masse fähig ist. Während die Sekte einzelne umfaßt, deren Beruf, Bildung und Milieu oft sehr verschieden sind, und die sich nur durch Gemeinsamkeit der Überzeugung zusammenschließen, gehören zur Kaste nur einzelne von gleichem Beruf und folglich auch ziemlich ähnlicher Bildung und fast gleichen Lebensverhältnissen. So z. B. die militärische und die Priesterkaste.

Die Klasse wird von einzelnen verschiedenen Ursprungs gebildet, die weder, wie die Mitglieder einer Sekte, durch die Übereinstimmung der Überzeugung, noch durch die Gleichheit des Berufes, wie die Mitglieder einer Kaste, sondern durch bestimmte Interessen, Lebensgewohnheiten und ihre Erziehung einander ähnlich sind. So z. B. die Klasse der Bürger, der Bauern usw.

Da ich in dieser Arbeit nur die ungleichartigen Massen zu studieren habe, so werde ich mich nur mit einigen Arten dieser Gattung der Massen beschäftigen, die ich als bezeichnende Beispiele herausgreife.


 © textlog.de 2004 • 18.10.2017 20:45:47 •
Seite zuletzt aktualisiert: 09.12.2006 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright