Thermolabil

Thermolabil gr. thermê Wärme, lat. labilis hinfällig, nicht wärmebeständig, z. B. Komplemente, die durch Hitze zerstört werden. Unter Thermolabilität der Neugeborenen und bes. zu früh Geborenen versteht man die Neigung zu gefährlichen Wärmeverlust.



Quelle: www.textlog.de

 © textlog.de 2004-
Seite zuletzt aktualisiert:  
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z