STRÜMPELL Krankheit

STRÜMPELLsche Krankheit (STRÜMPELL deutscher Kliniker gest. 1925) 1. akute Polienzephalitis der Kinder, 2 Spondylitis deformans. STRÜMPELL-BECHTEREW-MARIEsche Krankheit s. Wirbelsäulenversteifung. — STRÜMPELLscher Versuch das Einschläfern allgemein Anästhetischer durch Absperren aller Sinnesreize, auch von STRÜMPELL als Hypnose anerkannt. — STRÜMPELLsches Zeichen: bei spastischer Lähmung pflegt kräftige Beugung des Oberschenkels Muskelzusammenziehung im Gebiet des Tibialis anticus zu bewirken, Tibialiszeichen.


 © textlog.de 2004-2017 •
Seite zuletzt aktualisiert: 19.05.2010 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z