Sporen

Sporen gr. sporos, spora Saat, abgeschnürte oder aussprossende Teile von Pilzen, durch deren Auswachsen neue Pilze entstehen. Bei Schimmel- und Sproßpilzen unterscheidet man unter anderen: Arthrosporen abgeschnürte Glieder bestehender Pilzfäden, Akrosporen Abschnürung der Sporen am Ende besonderer Fäden, Fruchthyphen, und zwar endogene Sporenbildung. wenn sie im Inneren der Fruchtträger stattfindet. Bei den Bakterien erfolgt die Sporenbildung teils durch Gliederung besonderer fadenförmiger Auswüchse, teils durch Abschnürung im Verlauf oder am Ende des Spaltpilzes, wobei die Sporen als rundliche, meist stark lichtbrechende, nicht färbbare Körnchen erscheinen. Vgl. Plasmolyse. Ferner unterscheidet man: bewegliche, meist durch Zilien, oder unbewegliche = nackte. Die Sporen sind Dauerformen und äußerst widerstandsfähig gegen Desinfektionsmittel usw. Sporenfärbung: nach WEITZMANN: 2 Min. färben in heißem Karbolfuchsin, abspülen, entfärben mit frischer 10% Natriumsulfurosumlösung für 1 Min., abspülen, nachfärben mit Methylenblau Sporen rot, Bazillen blau.


 © textlog.de 2004-2017 •
Seite zuletzt aktualisiert: 22.05.2010 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z