Macht

Macht. Macht ist "ein Vermögen, welches großen Hindernissen überlegen ist. Ebendieselbe heißt eine Gewalt, wenn sie auch dem Widerstande dessen, was selbst Macht besitzt, überlegen ist" KU § 28 (II 105); vgl. Krieg, Diätetik ("Macht des Gemüts").

 


 © textlog.de 2004 • 19.10.2017 02:14:10 •
Seite zuletzt aktualisiert: 12.10.2006 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I - J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z