Selbstgefährlich

Selbstgefährlich nennt man Geisteskranke, die ihr eigenes Leben oder ihren Körper absichtlich oder unabsichtlich gefährden. — Selbstheilung Spontanheilung, durch die eigenen Kräfte des Körpers, ohne fremde Einwirkungen. — Selbstinfektion Autoinfektion, bes. die puerperale Infektion durch Eitererreger, die auch im Scheidenschleim gesunder Frauen und Wöchnerinnen vorkommen, die Infektion der Blase usw. durch Kolibazillen usw. — Selbstreinigung der Gewässer durch Verdünnung, Bodensatzbildung, Oxydation, und schließlich Einwirkung von niederen tierischen und pflanzlichen Organismen. — Selbststeuerung die automatische Regelung der Bewegungen der Atmung und des Herzens je nach dem Bedürfnis des Körpers. — Selbstverdauung des Magens und zum Teil der Speiseröhre, als Leichenerscheinung. Vgl. Autolyse.


 © textlog.de 2004-2017 •
Seite zuletzt aktualisiert: 20.05.2010 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z