Seborrhoea, Sebum

Seborrhoea lat., Seborrhöe, Steatorrhöe gr. stear Fett, Talg gr. rhoê v. rheô fließen, Schmerfluß, krankhaft vermehrte Absonderung von Hauttalg, Seborrhoea sicca in bröckligen Massen, Seborrhoea oleosa in flüssiger Form. Ekzema seborrhoicum, seborrhoisches Ekzem entwickelt sich aus der Seborrhoea: Hauttalg und Schuppen am Kopf und Gesicht, Haarausfall und leicht gerötete Stellen; an Gliedern, Brust und Rücken gelbliche oder leicht rötliche, wie aufgelagerte und manchmal schuppende Flecke, die zuweilen auch infiltriert sind und leicht nässen, beim Abheilen ähnliche Zeichnung wie Chagrinleder hinterlassen: Lichenifikation. — Sebum lat. Talg.


 © textlog.de 2004-2017 •
Seite zuletzt aktualisiert: 19.05.2010 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z