Psychose, Psychosen

Psychose Geisteskrankheit. Formen: 1. Erschöpfungspyschosen: Kollapsdelirium, Delirium acutum,akute Verwirrtheit; 2. Infektionspyschosen; Intoxikationspyschosen: Alkoholismus, Morphinismus, Kokainismus; 3. Selbstvergiftungspyschosen; 4. Neuropyschosen: Neurasthenie, Traumatische Depressionszustände, Melancholie, Hysterie, Epilepsie, Choreatisches Irresein; 5. Grenzzustände; 6. Degenerationspyschosen: Dementia praecox, Paranoia, Manisch depressive Pyschose: Degeneratives Irresein; 7. Organische Pyschosen: Dementia paralytica, Pyschosen bei Hirnsyphilis, Arteriosklerotische Pyschosen, Dementia senilis, ALZHEIMERsche Krankheit. Die Gruppen 4—6 nennt man auch endogene Pyschosen, weil sie wesentlich durch die geistige Anlage, erbliche Belastung, bedingt werden, die übrigen exogene Pyschosen, weil die äußeren Krankheitsursachen überwiegen.


 © textlog.de 2004-2017 •
Seite zuletzt aktualisiert: 19.05.2010 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z