Laßt die Libellen ziehn


6.

 

Laßt die Libellen ziehn; unschuldige Fremdlinge sind es. Folgen dem Doppelgestirn froh, mit Geschenken, hieher.

 



Quelle: www.textlog.de

 © textlog.de 2004 •
Seite zuletzt aktualisiert: 25.08.2005