Der sterbende Genius


Willkommen, Lieber, nun und nicht wieder ruft

Dich meine Stimme; nah ist der Abschied mir.

Gefunden hab ich was ich suchte

Und der Bezauberung Bande schmelzen.

 

Das schöne Wesen — siehst du die Königinn —

Hebt Bann und Zauber; lange vergebens flog

Um jeden Thron ich, aber endlich

Winkte durch Sie mir die alte Heimat.

 

Schon lodert mächtig jene geheime Glut —

Mein altes Wesen — tief in dem irrdischen

Gebilde: Du sollst Opferpriester

Sein, und das Lied der Zurückkehr singen.

 

Nimm diese Zweige, decke mit ihnen mich,

Nach Osten singe dann das erhabne Lied,

Bis auf die Sonne geht und zündet

Und mir die Tore der Urwelt öffnet.

 

Der Duft des Schleiers, der mich vor dem umgab,

Sinkt dann vergoldet über die Ebenen,

Und wer ihn atmet, schwört begeistert

Ewige Liebe der schönen Fürstin.


 © textlog.de 2004 • 12.12.2017 00:02:40 •
Seite zuletzt aktualisiert: 25.08.2005 
Abuse Trap
  Home  Impressum  Copyright