Ich hab mir lang den Kopf zerbrochen


59

 

Ich hab mir lang den Kopf zerbrochen,

Mit Denken und Sinnen, Tag und Nacht,

Doch deine liebenswürdigen Augen,

Sie haben mich zum Entschluß gebracht.

 

Jetzt bleib ich, wo deine Augen leuchten,

In ihrer süßen, klugen Pracht -

Daß ich noch einmal würde lieben,

Ich hätt es nimmermehr gedacht.

 


 © textlog.de 2004 • 16.12.2017 13:43:26 •
Seite zuletzt aktualisiert: 05.08.2005 
Abuse Trap
  Home  Impressum  Copyright