Sie haben heut abend Gesellschaft


60

 

Sie haben heut abend Gesellschaft,

Und das Haus ist lichterfüllt.

Dort oben am hellen Fenster

Bewegt sich ein Schattenbild.

 

Du schaust mich nicht, im Dunkeln

Steh ich hier unten allein;

Noch wen'ger kannst du schauen

In mein dunkles Herz hinein.

 

Mein dunkles Herze liebt dich,

Es liebt dich und es bricht,

Und bricht und zuckt und verblutet,

Aber du siehst es nicht.



Quelle: www.textlog.de

 © textlog.de 2004 •
Seite zuletzt aktualisiert: 17.08.2005