Welt war in dem Antlitz


Welt war in dem Antlitz der Geliebten —,

aber plötzlich ist sie ausgegossen:

Welt ist draußen, Welt ist nicht zu fassen.

 

Warum trank ich nicht, da ich es aufhob,

aus dem vollen, dem geliebten Antlitz

Welt, die nah war, duftend meinem Munde ?

 

Ach, ich trank. Wie trank ich unerschöpflich.

Doch auch ich war angefüllt mit zu viel

Welt, und trinkend ging ich selber über.


 © textlog.de 2004 • 16.12.2017 21:51:13 •
Seite zuletzt aktualisiert: 05.08.2005 
Abuse Trap
  Home  Impressum  Copyright