Der Magier


Er ruft es an. Er schrickt zusamm und steht.

Was steht? Das andre; alles, was nicht er ist,

wird Wesen. Und das ganze Wesen dreht

ein raschgemachtes Antlitz her, das mehr ist.

 

O Magier, halt aus, halt aus, halt aus!

Schaff Gleichgewicht. Steh ruhig auf der Wage,

damit sie einerseits dich und das Haus

und drüben jenes Angewachsne trage.

 

Entscheidung fällt. Die Bindung stellt sich her.

Er weiß, der Anruf überwog das Weigern.

Doch sein Gesicht, wie mit gedeckten Zeigern,

hat Mitternacht. Gebunden ist auch er.


 © textlog.de 2004 • 19.11.2017 09:57:14 •
Seite zuletzt aktualisiert: 05.08.2005 
Abuse Trap
  Home  Impressum  Copyright