Der Guckuck wie die Nachtigall...


VI.

 

Der Guckuck wie die Nachtigall,

Sie möchten den Frühling fesseln,

Doch drängt der Sommer schon überall

Mit Disteln und mit Nesseln.

Auch mir hat er das leichte Laub

An jenem Baum verdichtet,

Durch das ich sonst zu schönstem Raub

Den Liebesblick gerichtet;

Verdeckt ist mir das bunte Dach,

Die Gitter und die Pfosten;

Wohin mein Auge spähend brach,

Dort ewig bleibt mein Osten.


 © textlog.de 2004 • 17.10.2017 08:13:13 •
Seite zuletzt aktualisiert: 02.08.2005 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright