Mitleid fordern als Zeichen der Anmaßung


358.

Mitleid fordern als Zeichen der Anmaßung. — Es gibt Menschen, welche, wenn sie in Zorn geraten und die Anderen beleidigen, dabei erstens verlangen, dass man ihnen Nichts übel nehme und zweitens, dass man mit ihnen Mitleid habe, weil sie so heftigen Paroxysmen unterworfen sind. So weit geht die menschliche Anmaßung.

 


 © textlog.de 2004 • 23.10.2017 22:54:26 •
Seite zuletzt aktualisiert: 20.07.2005 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright