Ersatz-Gewissen


338.

Ersatz-Gewissen. — Der eine Mensch ist für den anderen sein Gewissen: und dies ist namentlich wichtig, wenn der andere sonst keines hat.

 


 © textlog.de 2004 • 24.10.2017 08:00:37 •
Seite zuletzt aktualisiert: 16.07.2005 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright