<Der Schlaf>


1. Fassung

 

Getrost ihr dunklen Gifte

Erzeugend weißen Schlaf

Einen höchst seltsamen Garten

Dämmernder Bäume

Erfüllt von Schlangen, Nachtfaltern,

Fledermäusen;

Fremdling dein jammervoller Schatten

Schwankt, bittere Trübsal

Im Abendrot!

Uralt einsame Wasser

Versanken im Sand.

 

Weiße Hirsche am Nachtsaum

Sterne vielleicht <?>!

Gehüllt in Spinnenschleier

Schimmert toter Auswurf.

Eisernes Anschaun.

Dornen umschweben

Den blauen Pfad ins Dorf,

Ein purpurnes Lachen

Den Lauscher in leerer Schenke.

Über die Diele

Tanzt mondesweiß

Des Bösen gewaltiger Schatten.


 © textlog.de 2004 • 23.09.2017 04:07:49 •
Seite zuletzt aktualisiert: 11.07.2005 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright