Bitte


AN LUZIFER 2. Fassung

 

Dem Geist' schick deine Flammen, so er duldet,

Gefangen liegt in schwarzer Nacht,

Bis einst er fromm sich dargebracht

Der Welt, der er der Schmerzen tiefsten schuldet,

Die Liebe, die gleich einem Licht

Entbrennt im Herzen und ein Sanftes duldet,

Daß dies Gefäß der Tod zerbricht;

Gemordet Lamm, des Blut die Welt entschuldet.


 © textlog.de 2004 • 18.10.2017 11:31:08 •
Seite zuletzt aktualisiert: 11.07.2005 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright