Begegnung


Am Weg der Fremde - wir sehn uns an

Und unsre müden Augen fragen:

Was hast du mit deinem Leben getan?

Sei still! sei still! Laß alle Klagen!

 

Es wird schon kühler um uns her,

Die Wolken zerfließen in den Weiten.

Mich deucht, wir fragen nicht lange mehr,

Und niemand wird uns zur Nacht geleiten.


 © textlog.de 2004 • 15.12.2017 07:38:37 •
Seite zuletzt aktualisiert: 09.07.2005 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright