Abendgang


Ich gehe in den Abend hinein,

Der Wind läuft mit und singt:

Verzauberter du von jedem Schein,

O fühle, was mit dir ringt!

 

Einer Toten Stimme, die ich geliebt,

Spricht: Arm ist der Toren Herz!

Vergiß, vergiß, was die Seele dir trübt!

Das Werdende sei dein Schmerz!

 


 © textlog.de 2004 • 20.10.2017 07:25:17 •
Seite zuletzt aktualisiert: 10.07.2005 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright