Lauf der Welt


Als ich ein junger Geselle war,

Lustig und guter Dinge,

Da hielten die Maler offenbar

Mein Gesicht für viel zu geringe;

Dafür war mir manch schönes Kind

Dazumal von Herzen treu gesinnt.

 

Nun ich hier als Altmeister sitz',

Rufen sie mich aus auf Straßen und Gassen,

Zu haben bin ich, wie der alte Fritz,

Auf Pfeifenköpfen und Tassen.

Doch die schönen Kinder, die bleiben fern;

O Traum der Jugend! o goldner Stern!


 © textlog.de 2004 • 12.12.2017 09:05:46 •
Seite zuletzt aktualisiert: 27.06.2005 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright