So verwirret mit dumpf willkürlich verwebten Gestalten...


41

So verwirret mit dumpf willkürlich verwebten Gestalten,

    Höllisch und trübe gesinnt, Breughel den schwankenden Blick;

So zerrüttet auch Dürer mit apokalyptischen Bildern,

    Menschen und Grillen zugleich, unser gesundes Gehirn;

So erreget ein Dichter, von Sphinxen, Sirenen, Zentauren

    Singend mit Macht, Neugier in dem verwunderten Ohr;

So beweget ein Traum den Sorglichen, wenn er zu greifen,

    Vorwärts glaubet zu geh'n, alles veränderlich schwebt:

So verwirrt uns Bettine, die holden Glieder verwechselnd;

    Doch erfreut sie uns gleich, wenn sie die Sohlen betritt.


 © textlog.de 2004 • 22.10.2017 10:00:57 •
Seite zuletzt aktualisiert: 25.06.2005 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright