In der Gondel lag ich gestreckt...


5

In der Gondel lag ich gestreckt und fuhr durch die Schiffe,

    Die in dem Großen Kanal, viele befrachtete, steh'n.

Mancherlei Ware findest du da für manches Bedürfnis,

    Weizen, Wein und Gemüs, Scheite wie leichtes Gesträuch.

Pfeilschnell drangen wir durch; da traf ein verlorener Lorbeer

    Derb mir die Wangen. Ich rief: "Daphne, verletzest du mich?

Lohn erwartet' ich eher!" Die Nymphe lispelte lächelnd:

    "Dichter sünd'gen nicht schwer. Leicht ist die Strafe. Nur zu!"


 © textlog.de 2004 • 18.10.2017 16:56:14 •
Seite zuletzt aktualisiert: 25.06.2005 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright