Am jüngsten Tag vor Gottes Thron...


Am jüngsten Tag vor Gottes Thron

Stand endlich Held Napoleon.

Der Teufel hielt ein großes Register

Gegen denselben und seine Geschwister;

War ein wundersam verruchtes Wesen.

Satan fing an es abzulesen.

Gott Vater, oder Gott der Sohn,

Einer von Beiden sprach vom Thron,

Wenn nicht etwa gar der heilige Geist

Das Wort genommen allermeist:

"Wiederhol's nicht vor göttlichen Ohren!

Du sprichst wie die deutschen Professoren.

Wir wissen Alles, mach' es kurz!

Am jüngsten Tag ist's nur ein . . . .

Getraust du dich ihn anzugreifen

So magst du ihn nach der Hölle schleifen."


 © textlog.de 2004 • 16.12.2017 23:54:16 •
Seite zuletzt aktualisiert: 27.06.2005 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright