Schenke


Heute hast du gut gegessen,

Doch du hast noch mehr getrunken;

Was du bei dem Mahl vergessen,

Ist in diesen Napf gesunken.

 

Sieh, das nennen wir ein Schwänchen.

Wie's dem satten Gast gelüstet;

Dieses bring ich meinem Schwane,

Der sich auf den Wellen brüstet.

 

Doch vom Singschwan will man wissen,

Daß er sich zu Grabe läutet;

Laß mich jedes Lied vermissen,

Wenn es auf dein Ende deutet!


 © textlog.de 2004 • 24.10.2017 07:59:43 •
Seite zuletzt aktualisiert: 22.06.2005 
Abuse Trap
  Home  Impressum  Copyright