Metabase

Metabase (gr. metabasis [eis allo genos]) heißt in der Logik (Arist, de cael. I, 1. p. 268 b 1) ein Fehler, der darin bestellt, daß man beim Disputieren und Beweisen nicht bei der Sache bleibt, sondern von einem aufs andere überspringt. In der Rhetorik bedeutet Metabasis soviel als Abschweifung. Vgl. Quint. Inst. or. IX, 3, 25: Fas omne abrumpit, Polydorum obtruncat et auro vi potitur. Quid non mortalia pectora cogis auri sacra fames? (Vgl. Aen. III, 55 ff.) Ii qui tam parva momenta nominibus discreverunt, metabasis vocant.


 © textlog.de 2004 • 20.11.2017 06:35:56 •
Seite zuletzt aktualisiert: 14.11.2004 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Y  Z