An Diotima


Schönes Leben! du lebst, wie die zarten Blüten im Winter,

    In der gealterten Welt blühst du verschlossen, allein.

Liebend strebst du hinaus, dich zu sonnen am Lichte des Frühlings,

    Zu erwarmen an ihr, suchst du die Jugend der Welt.

Deine Sonne, die schönere Zeit, ist untergegangen

    Und in frostiger Nacht zanken Orkane sich nun.


 © textlog.de 2004 • 17.12.2017 04:55:57 •
Seite zuletzt aktualisiert: 12.06.2005 
Abuse Trap
  Home  Impressum  Copyright