Klage


O wie ist alles fern

und lange vergangen.

Ich glaube, der Stern,

von welchem ich Glanz empfange,

ist seit Jahrtausenden tot.

Ich glaube, im Boot,

das vorüberfuhr,

hörte ich etwas Banges sagen.

Im Hause hat eine Uhr

geschlagen...

In welchem Haus?...

Ich möchte aus meinem Herzen hinaus

unter den großen Himmel treten.

Ich möchte beten.

Und einer von allen Sternen

müßte wirklich noch sein.

Ich glaube, ich wüßte,

welcher allein

gedauert hat, -

welcher wie eine weiße Stadt

am Ende des Strahls in den Himmeln steht...


 © textlog.de 2004 • 19.10.2017 13:06:56 •
Seite zuletzt aktualisiert: 10.06.2005 
Abuse Trap
  Home  Impressum  Copyright