Antwort (i.A.)


»Sehr geehrter Herr! Gestatten

Sie der Gattin meines Gatten

seine Antwort mitzuteilen.

 

Er beglückwünscht sich zu solchen

Äußerungen, die gleich Dolchen

seiner Werke Brust durchwühlen.

 

Doch er ist zurzeit verhindert.

Nämlich (was den Vorwurf mindert)

durch Verfolgung jenes Falles -

 

statt nach rückwärts, wie Sie streben,

vorwärts: in das neue Leben

unsrer trefflichen Schalalster!

 

(Ach, mein Herr, ich wünsch es keinem.)

Folgender 'Entwurf zu einem

bürgerlichen Trauerspiele'

 

gibt dem Ganzen eine Wende,

die uns, wie Sie (und wohl viele)

nicht ganz ungleichmütig fühlen

 

werden, lehrt, wie doch noch alles

recht in Blindheit lebt. Derweilen,

und mit Dank und Grüßen (falls der

 

Anteil an der Fisch-Allmende

wirklich echt in Ihren Zeilen!)

Ihre X. - Ich bin zu Ende.«


 © textlog.de 2004 • 12.12.2017 23:04:26 •
Seite zuletzt aktualisiert: 08.06.2005 
Abuse Trap
  Home  Impressum  Copyright