Im Tierkostüm


Palmström liebt es, Tiere nachzuahmen,

und erzieht zwei junge Schneider

lediglich auf Tierkostüme.

 

So z.B. hockt er gern als Rabe

auf dem oberen Aste einer Eiche

und beobachtet den Himmel.

 

Häufig auch als Bernhardiner

legt er zottigen Kopf auf tapfere Pfoten,

bellt im Schlaf und träumt gerettete Wanderer.

 

Oder spinnt ein Netz in seinem Garten

aus Spagat und sitzt als eine Spinne

tagelang in dessen Mitte.

 

Oder schwimmt, ein glotzgeäugter Karpfen,

rund um die Fontäne seines Teiches

und erlaubt den Kindern ihn zu füttern.

 

Oder hängt sich im Kostüm des Storches

unter eines Luftschiffs Gondel

und verreist so nach Ägypten.

 


 © textlog.de 2004 • 18.10.2017 06:03:52 •
Seite zuletzt aktualisiert: 08.06.2005 
Abuse Trap
  Home  Impressum  Copyright