Parenchym

Parenchym gr. èv und chyma von cheô gieße, die spezifischen Zellen eines Organs, im Gegensatz zum interstitiellen oder Gerüstgewebe. Parenchymatöse Blutung aus den zahlreichen kleinen Gefäßen einer Wunde. Parenchymatöse-Entzündung, die die Zellen eines Organs befällt. Vgl. Interstitiell.



Quelle: www.textlog.de

 © textlog.de 2004-
Seite zuletzt aktualisiert:  
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z