Papain, Papayotin, Papyacin

Papain, Papayotin, Papyacin, Milchsaft der Frucht von Carica papaya (Passiflorazee = Melonenbaum), der durch Weichkochen des Fleisches und Gerinnen der Milch hervorruft durch das darin enthaltene, der Thryptase verwandte, aber auch noch in schwachsaurer Lösung wirkende Ferment. Pharmazeutisch an Stelle von Pepsin verwendet.



Quelle: www.textlog.de

 © textlog.de 2004-
Seite zuletzt aktualisiert:  
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z