Ortssinn

Ortssinn die genaue Wahrnehmung der Stelle des Körpers, die von einem Reiz getroffen worden ist, ohne Mitwirkung des Auges. Störungen des Ortssinnes sind meist mit anderen Gefühlsstörungen verbunden, besonders mit Gefühllosigkeit der tieferen Teile, Gelenke usw. Vgl. auch Allocheirie, Allästhesie.


 © textlog.de 2004-2017 •
Seite zuletzt aktualisiert: 19.05.2010 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z