Nervendehnung

Nervendehnung NUSSBAUM 1872 gewaltsame Dehnung (Lockerung) eines peripherischen Nerven, entweder nach Freilegung seines Stammes: blutige Nervendehnung, oder z. B. beim Ischiadicus durch gewaltsame Beugung im Hüftgelenk bei gestrecktem Knie und gebeugtem Fußgelenk: (vgl. auch Umkippen): unblutige Nervendehnung. Bes. bei hartnäckiger Neuralgie, Neuritis, Fazialiskrampf, Tabes.


 © textlog.de 2004-2017 •
Seite zuletzt aktualisiert: 19.05.2010 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z