METT-SAMOYLOFF Pepsingehalt

METT-SAMOYLOFF Pepsingehalt-Bestimmung. Hühnereiweiß in 1—2 mm weite Glasröhrchen, eingezogen und bei 95° koagul. Dann wird ein 1—2 cm langes Rohrstückchen in 1—2 ccm des betreffenden Magensaftes geworfen und nach 10 Std. im Thermostat von Körpertemperatur festgestellt, wieviel von dem Eiweißzylinder noch nicht verdaut ist. Genauer wird noch das Resultat, wenn man nach BOAS einen Kontrollversuch mit normalem Magensaft anstellt.


 © textlog.de 2004-2017 •
Seite zuletzt aktualisiert: 19.05.2010 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z