Melanin, Melanine

Melanin, Melanine dunkle Farbstoffe die durch Einwirkung spezifischer oxydierender Fermente (s. d.) aus aromatischen. Chromogenen: Adrenalin, Tyrosin, Dioxyphenylalanin usw., gebildet werden. Die Färbung der Haut, der Haare, der Iris und der Chorioidea ist auf Melanine zurückzuführen. Bei der Haut geht die Melaninbildung speziell in den Basalzellen vor sich und zwar durch Einwirkgung eines Fermentes "Dopaoxydase" (BLOCH) auf die durch das Blut zugeführte Pigmentmuttersubstanz "Dopa" = Dioxyphenylalanin.


 © textlog.de 2004-2017 •
Seite zuletzt aktualisiert: 19.05.2010 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z