Krisis, Krisen

Krisis Plur. Krisen gr. krisis Entscheidung, schneller Fieberabfall, der binnen vierundzwanzig Stunden zu normaler oder subnormaler Temperatur führt und die Genesung einleitet. Vgl. Lysis und Pseudokrisis. Krisen Mehrzahl von Krisis, Anfälle, besonders eigentümliche Anfälle bei Tabeskranken: gastrische Krisis Brechanfälle von stunden- oder tagelanger Dauer, auch als Magenschmerzanfälle ohne Erbrechen; Herz-Krisis angina-pectorisähnliche Anfälle; Larynx-Krisis krampfhafte Hustenanfälle; Pharynx-Krisis Anfang von krampfhaftem Würgen: Darmkrisen Kolik mit Durchfall; Nieren-Krisis, Blasen-Krisis, Augen-Krisis Augenschmerz mit Tränenträufeln usw. — Kritische Lösung Lösung durch Krisis.


 © textlog.de 2004-2017 •
Seite zuletzt aktualisiert: 19.05.2010 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z