Katadidyma

Katadidyma gr. didymos Zwilling, Doppelmißbildungen, wobei eine Verdoppelung am Kopfende vorhanden ist; auch kann der Hals und ein Teil des Rumpfes verdoppelt sein, doch nimmt der Grad der Verdoppelung nach unten zu (kata) ab. Gegensatz Anadidymus, wobei die Verdoppelung am Becken am stärksten ist und nach dem Kopf hin abnimmt.


 © textlog.de 2004-2017 •
Seite zuletzt aktualisiert: 19.05.2010 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z