Impfung

Impfung Einbringung eines kontagiumhaltigen Stoffes oder, wie bei Variola sicher als kontagiumhaltig anzunehmenden Impfstoffes, s. Vakzine, in den Körper, Lymphspalten der Haut, (hier mit der Impffeder), Peritoneum. Vgl. Vakzination, Schutzimpfung. Impfgegner verwerfen die Schutzimpfung gegen Pocken, wegen vermeintlichen Gefahren, durch Übertragung von Syphilis, die bei der Verwendung von Tierlymphe ausgeschlossen ist, u. a. m.



Quelle: www.textlog.de

 © textlog.de 2004-
Seite zuletzt aktualisiert:  
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z